© Kindergarten Heiligenkreuz 2021 | Impressum

„Die Aufgabe der Umgebung ist nicht, das

Kind zu formen, sondern ihm zu erlauben,

sich zu offenbaren.“

Maria Montessori

Cloud Nine
NÖ Landeskindergarten Heiligenkreuz

Bildungsbereich

Bildungsplan für Kindergärten in Niederösterreich

Ein Auszug:

Kompetenzen die Kinder erwerben

Selbstkompetenz

Positives Selbstkonzept, Selbstständigkeit, Eigeninitiative, eigenverantwortliches Handeln.

Sozialkompetenz

Gute Beziehungen zu Kindern und Erwachsenen, Empathie, Anerkennung in der Gruppe, Kooperationsfähigkeit, konstruktive Auseinandersetzung mit Regeln.

Sachkompetenz

Urteils- und Handlungsfähigkeit in unterschiedlichsten Sachbereichen, Umgang mit Objekten und Materialien, sprachbegriffliches Erfassen von Merkmalen und Zusammenhängen.

Lernmethodische Kompetenz

In erster Linie, das Entwickeln eines Bewusstseins der eigenen Lernprozesse sowie förderlicher Lernstrategien.

Metakompetenz

Die Fähigkeit, dass man seine Kompetenzen erlernen und deren Entwicklungsstand einschätzen und situationsbezogen anwenden kann. Dieses Wissen über sich selbst ermöglicht es, auch schwierige Aufgaben zu bewältigen. Erfahrungs- und Bildungsbereiche im Kindergarten

Emotionen und soziale Beziehungen

Der Kindergarten bietet den Kindern die Möglichkeit, sich in einer größeren, außerfamiliären Gemeinschaft zu bewegen und sich im Umgang mit anderen Kindern zu erproben. In Spiel- und Alltagssituationen entwickeln Kinder Bewältigungs- und Handlungsstrategien, um ihre Emotionen und Impulse zu steuern. Sich seiner Gefühle bewusst werden, Impulse/Gefühle regulieren lernen, Autonomie und Selbstbewusstsein entwickeln, Hilfe anbieten und Annehmen, Übergänge bewältigen, Empathisch sein, Fairness entwickeln, Regeln des Zusammenlebens, Vereinbarungen treffen und einhalten, Verantwortung für sich und andere übernehmen, Konflikte aushandeln, Kompromisse schließen.

Sprache und Kommunikation

Sprache ist der Schlüssel für Kommunikation und Bildung. Die Kindergartenpädagoginnen setzen gezielte Bildungsangebote, um die sprachlichen Kompetenzen der Kinder zu erweitern und nützen auch Alltagssituationen zur kontinuierlichen Sprachförderung.

Ethik, Religion und Gesellschaft

Kinder erleben im Kindergarten eine Auseinandersetzung mit Werten und Normen der Gesellschaft, mit den Unterschieden von Menschen bezüglich ihrer Herkunft, ihrer religiösen Traditionen und ihren individuellen Fähigkeiten.

Bewegung und Gesundheit

Lernen vollzieht sich über Bewegung und Wahrnehmung. Der Kindergarten bietet Kindern vielfältige Bewegungsanlässe, Anregungen und Bewegungsangebote.

Ästhetik und Gestaltung

Ästhetische Bildung befähigt Kinder, ihre Gedanken, Fantasien und Ideen auszudrücken. Der Kindergarten bietet eine anregende Umgebung, in der Kinder ihre Kreativität bildnerisch, musikalisch, sprachlich oder darstellerisch zum Ausdruck bringen könne.

Naturwissenschaft und Technik

Kinder sind neugierig. Sie wollen forschen, experimentieren, erfinden, konstruieren und Antworten auf ihre Fragen finden. Anliegen des Kindergartens ist es, die natürliche Neugier an Zahlen, Natur, Technik, physikalischen und chemischen Vorgängen aufzugreifen, diese zu fördern und damit frühe Lernprozesse gezielt anzuregen.
© Kindergarten Heiligenkreuz 2021 | Impressum

„Die Aufgabe der Umgebung ist nicht, das

Kind zu formen, sondern ihm zu erlauben,

sich zu offenbaren.“

Maria Montessori

Bildungsbereich

Bildungsplan für Kindergärten in

Niederösterreich

Ein Auszug:

Kompetenzen die Kinder erwerben

Selbstkompetenz

Positives Selbstkonzept, Selbstständigkeit, Eigeninitiative, eigenverantwortliches Handeln.

Sozialkompetenz

Gute Beziehungen zu Kindern und Erwachsenen, Empathie, Anerkennung in der Gruppe, Kooperationsfähigkeit, konstruktive Auseinandersetzung mit Regeln.

Sachkompetenz

Urteils- und Handlungsfähigkeit in unterschiedlichsten Sachbereichen, Umgang mit Objekten und Materialien, sprachbegriffliches Erfassen von Merkmalen und Zusammenhängen.

Lernmethodische Kompetenz

In erster Linie, das Entwickeln eines Bewusstseins der eigenen Lernprozesse sowie förderlicher Lernstrategien.

Metakompetenz

Die Fähigkeit, dass man seine Kompetenzen erlernen und deren Entwicklungsstand einschätzen und situationsbezogen anwenden kann. Dieses Wissen über sich selbst ermöglicht es, auch schwierige Aufgaben zu bewältigen. Erfahrungs- und Bildungsbereiche im Kindergarten

Emotionen und soziale Beziehungen

Der Kindergarten bietet den Kindern die Möglichkeit, sich in einer größeren, außerfamiliären Gemeinschaft zu bewegen und sich im Umgang mit anderen Kindern zu erproben. In Spiel- und Alltagssituationen entwickeln Kinder Bewältigungs- und Handlungsstrategien, um ihre Emotionen und Impulse zu steuern. Sich seiner Gefühle bewusst werden, Impulse/Gefühle regulieren lernen, Autonomie und Selbstbewusstsein entwickeln, Hilfe anbieten und Annehmen, Übergänge bewältigen, Empathisch sein, Fairness entwickeln, Regeln des Zusammenlebens, Vereinbarungen treffen und einhalten, Verantwortung für sich und andere übernehmen, Konflikte aushandeln, Kompromisse schließen.

Sprache und Kommunikation

Sprache ist der Schlüssel für Kommunikation und Bildung. Die Kindergartenpädagoginnen setzen gezielte Bildungsangebote, um die sprachlichen Kompetenzen der Kinder zu erweitern und nützen auch Alltagssituationen zur kontinuierlichen Sprachförderung.

Ethik, Religion und Gesellschaft

Kinder erleben im Kindergarten eine Auseinandersetzung mit Werten und Normen der Gesellschaft, mit den Unterschieden von Menschen bezüglich ihrer Herkunft, ihrer religiösen Traditionen und ihren individuellen Fähigkeiten.

Bewegung und Gesundheit

Lernen vollzieht sich über Bewegung und Wahrnehmung. Der Kindergarten bietet Kindern vielfältige Bewegungsanlässe, Anregungen und Bewegungsangebote.

Ästhetik und Gestaltung

Ästhetische Bildung befähigt Kinder, ihre Gedanken, Fantasien und Ideen auszudrücken. Der Kindergarten bietet eine anregende Umgebung, in der Kinder ihre Kreativität bildnerisch, musikalisch, sprachlich oder darstellerisch zum Ausdruck bringen könne.

Naturwissenschaft und Technik

Kinder sind neugierig. Sie wollen forschen, experimentieren, erfinden, konstruieren und Antworten auf ihre Fragen finden. Anliegen des Kindergartens ist es, die natürliche Neugier an Zahlen, Natur, Technik, physikalischen und chemischen Vorgängen aufzugreifen, diese zu fördern und damit frühe Lernprozesse gezielt anzuregen.
Cloud Nine
NÖ Landeskindergarten Heiligenkreuz